Wir designen für Bildungseinrichtungen, Kitas und Krippen und erschaffen Individualität.



Founder 

Wiebke Buntemeyer

Ausbildung

Wiebke Buntemeyer begann ihren beruflichen Weg mit einer handwerklichen Ausbildung als Raumgestalterin.

Sie arbeitete bei exklusiven Inneneinrichtern mit den Schwerpunkten von Stoffen, Böden- und Designbelägen sowie von Möbeln im Außendienst und war für die planerische Ausführung und Qualitätssicherung der Gewerke mitverantwortlich. 2001 studierte sie in Hamburg Informationsdesign. Neben standardisierten Praktika in Werbeagenturen entdeckte sie für sich in einem Hamburger Kinderbuchverlag ihre Leidenschaft für junge Zielgruppen zu arbeiten. Sie befasste sich infolgedessen vermehrt mit visuellen Kommunikationskonzepten.

Selbstständig

2010 machte sie sich selbstständig und gründete in Hamburg das inhabergeführte Designoffice „Schülerwerft“. Heute unterstützt sie Schulen und Schulträger, die vor gestalterischen Veränderungsprozessen ihrer Bauten stehen.

Für Gebäude, Innenräume und Fläche entwirft und gestaltet sie als Fachplanerin für junge Zielgruppen passende Identitäten. Mit ihrem feinen Gespür ist sie verantwortlich dafür, dass Projekte authentisch und stilsicher geplant werden.

Komplexe Designkonzepte und altersgerechte Leit- und Informationssysteme, welche in Bildungsbauten klare Erscheinungsbilder und eine leicht verständliche Orientierung im Ganztagsbetrieb schaffen, gehören zu ihren Schwerpunkten.

Die Methoden und Instrumente ihres Designoffice entwickeln, konkretisieren und schaffen Ausdruck von komplexen Sachverhalten in den vor- und nachgelagerten Bereichen.

Sonderwünsche sind bei ihr stets willkommen; sie bilden für sie einen wesentlicher Aspekt ihres Konzeptes der Schülerwerft.

RAL-Registrierung 

RAL Registrierungen sind qualitätsfördernde, prüftechnische oder andere ordnende Regelungen für Produkte oder Dienstleistungen. RAL Registrierungen sind eine Selbstverpflichtung der jeweiligen Wirtschaftszweige. Wiebke Buntemeyer hat einen durchdachten Workflow zum Thema: – Planung, Beratung und Durchführung von Flächen- und Farbkonzepten, Farbleit- und Orientierungssystemen und bezeichnet alle organisatorischen Maßnahmen, die der Verbesserung der Prozessqualität, sowie deren Leistungen und damit verbunden Produkte jeglicher Art für Bildungseinrichtungen und deren Außengelände dienen inhaltlich verfasst.

Auszeichnungen

1. Unter dem Motto “Visionen für die Zukunft” war Wiebke Buntemeyer mit dem Unternehmenskonzept der Schülerwerft für den “AUDI-Zukunfts-Award” nominiert. Welcher in in Zusammenarbeit mit der Hubert Burda Media Gruppe veranstaltet wurde.

2. Wiebke Buntemeyer ist mit dem Unternehmenskonzept der Schülerwerft von der Bundesregierung als Kultur- und Kreativpilotin ausgezeichnet worden.

Ausgewählte Arbeiten

Projekte

Primarstufe mit Vorschule

Primarstufe

Sekundarstufe

Primar und Sekundarstufe mit gym. Zweig

Schülerwerft

Anfrage

Hier können Sie einfach und direkt
Kontakt aufnehmen.

Strategisches Konzept

Corporate Identity

Definition der Inhalte

Festlegung des strategisches Konzepts sowie der thematischen Ausrichtung zur Formsprache.

Strukturkonzept

Komplexe Zusammen­­­hänge werden mit den relevanten Gestaltungsmerkmalen auf klar verständliche Strukturen reduziert.

Informationselemente

Sprachneutrale, barrierearme erklärende ­Bildzeichen, die in ihrer Formensprache die Grundelemente zitieren.

Typografisches Konzept

Für kreative, ästhetische sowie für didatische Ziele: Schriften definieren und Schriftschnitte kombinieren.

Stil- und Zusatzelemente

Entwurf von schlichten aussagekräftigen sowie klaren zweidimensionalen Stil- und Zusatzelementen.

Farbschema

Zur Differenzierung der Inhalte, Festlegung der Farbharmonien, der Farbstile und Farbbeziehungen.

Optisches Erscheinungsbild

Corporate Design

Designmanagement

Entwicklung des strategischen Ziels durch die Organisationsstrukturen der Design-Ressourcen und -Aktivitäten.

Rastersystem

Aufbau wiederkehrender Informationen, der Gestaltungs- und typografischer Raster für die Struktur und deren Gliederung.

Style-Entwicklung

Anpassung gestalterischer Alleinstellungsmerkmale für die einheitliche Kommunikation von Icon-Sets.

Designkonzept

Adaption Design der Form- und Bildsprache, der Ansichten, Perspektiven und deren Farbigkeiten.

Informationsentwicklung

Informative komplexe Sachverhalte konkretisieren und sprachlich einfach gestalten.

Styleguide

Richtlinien für Touchpoints, die vermittelnde Informationen strukturieren und konzeptionell als Design Systems aufbauen.

Linienführung & Oberflächen

Corporate Interior

Standortidentifikation

Identitätsbildung, welche sowohl einen optischen Mehrwert anstrebt als auch ein neues Gesamterscheinungsbild erschließt.

Farbberatung

Wohltuende Atmosphäre als Motivationsfaktor, welcher Räume und Emotionen atmosphärisch verbindet.

Standortattraktivität

Identifikation für junge Zielgruppen: Durch attraktive Lebens- und Arbeitsräume den Ganztagsbetrieb verbessern.

Designänderung

Wirkungsvolle Strukturen mit dem Ansatz, Bauten kreativitätsfördernd zu revitalisieren und in ihrer Optik neu zu positionieren.

Inzenierungsideen

Unterstützende Anregungspotenziale für den Innenraum von Neu-, Bestands- oder Erweiterungsbauten bieten.

Projektbetreuung

Designvarianten und Einrichtungsstile gestalterisch für junge Zielgruppen weiterentwickeln.

Konzeptionell, substantiell und konsequent entwerfen.

Praxisorientierte Lösungen mit neuem Design formen.